zu CiaoBau.comUrlaub mit Hund | Ferien mit Hund | Reisen mit Hund - CiaoBau Blog

Tierbekleidung

bulldog inner beauty

Modische Accessoires dienen keineswegs dem Hund und sind nicht zu verantworten! @ Willee Cole/fotolia

Es ist ein umstrittenes Thema, ob und wenn ja unter welchen Umständen Vierbeiner Kleidung tragen sollen.
Meist werden diese Tiere von allen Seiten nur belächelt und Ihre Besitzer geraten in die Kritik. Deshalb soll hier heute einmal auch die andere Seite beleuchtet werden, die Tierkleidung sinnvoll erscheinen lässt.
Es geht dabei keineswegs um die gesellschaftlich umstrittene Vermenschlichung von Hunden, sondern allein um deren Schutz.
Auch Menschen schützen sich durch Kleidung vor äußeren Einflüssen. Warum also sollen sie dieses Privileg nicht auch Ihren geliebten Haustieren zukommen lassen? Weil diese dafür ihr Fell haben, werden die meisten gegen argumentieren. Doch so einfach ist es leider heutzutage nicht mehr.
Auf Grund von vielerlei Züchtungen gibt es inzwischen die unterschiedlichsten Fellarten, bis hin zum Nackthund ohne Fell. Diesen bemitleidenswerten Kreaturen ist es ohne Hilfe oft gar nicht mehr möglich, sich gegen Wind, Wasser, Kälte oder Sonne zu schützen.
Ein gesundes Hundefell besitzt sowohl Unterwolle als auch Deckhaare. Nur wenn beide Komponenten vorhanden sind, kann die notwendige Wärmeisolation gewährleistet werden. Außerdem ist der Hund dann gegen Fremdkörper geschützt und erfährt eine normale Sinneswahrnehmung.
Leider ist die so wichtige Unterwolle bei einigen Züchtungen nicht mehr zu finden. Dies führt oft zu einem starken Temperaturverlust bei den Tieren. Vor allem Nässe und Kälte setzen ihnen zu. Sie frieren dann schnell und werden daraufhin krank. Erkältungen sind bedauerlicherweise an der Tagesordnung. Besonders Welpen und Senioren leiden darunter sehr.
Es kommt auch vor, dass Rassen aus wärmeren Gegenden stammen und deshalb gar nicht über das nötige Unterhautfettgewebe, welches für die Wärmepolsterung zuständig ist, verfügen.
Für all diese Hunde kann die Tierbekleidung mehr Segen als Fluch sein. Sie ist als Hilfsmittel unbedenklich und kann guten Gewissens sowohl zum Witterungsschutz als auch aus medizinischen Gründen eingesetzt werden. Dabei ist auf eine angemessene und gute Qualität zu achten.
Lediglich als modisches Accessoire sollte Tierkleidung nicht genutzt werden. Streng genommen ist das sogar verboten, da es keine natürliche Lebensweise für das Tier darstellt.



Tags: Accessoire, Fell, Hilfsmittel, Kleidung, Schutz, Züchtung

 

Hat Dir diese Seite gefallen?

emailSchicke den Link an einen Freund
rssoder abonniere unseren RSS Feed.
bookmark facebook wong twitter webnews

 

 

Kommentar schreiben