zu CiaoBau.comUrlaub mit Hund | Ferien mit Hund | Reisen mit Hund - CiaoBau Blog

Teil 2: Mit dem Hund nach Mallorca reisen – Anreise

Kleine Hunde dürfen im Passagierraum des Flugzeugs mitfliegen

Kleine Hunde dürfen im Passagierraum des Flugzeugs mitfliegen

Die meisten Touristen erreichen Mallorca mit dem Flugzeug. Wer dabei einen kleinen Hund mitnimmt, darf diesen bei den meisten Fluggesellschaften im Passagierraum transportieren. Was “klein” bedeutet, ist von Fluglinie zu Fluglinie unterschiedlich. Mal dürfen Hund und Transporttasche nicht mehr als fünf Kilogramm wiegen, mal sind es acht Kilogramm. Die Größe der Transporttasche sollte jedoch 55 x 40 x 20 Zentimeter nicht überschreiten. Je nach Fluglinie braucht der Hund ein eigenes Ticket und zahlt einen Festpreis oder wird nach Gewicht als “Übergepäck” abgerechnet.

Größere Hunde können auf Flugreisen meistens in einer Box im Gepäckraum mitgenommen werden. In jedem Fall sollte man sich vor der Reise genau nach den Bedingungen und Gegebenheiten informieren. Außerdem muss man seinen Hund einschätzen: Verkraftet er so lange und in einer ungewohnten Umgebung die Trennung von Herrchen oder Frauchen? Da die Flugzeit mit rund zwei Stunden recht kurz ist, dürfte es keine Probleme mit dem Gassi gehen geben.

Unter Umständen kann die Reise mit dem Hund nach Mallorca im PKW einfacher sein, vor allem, wenn man sowieso gern mobil ist und der Hund ein guter Autofahrer ist.

Dann muss man eine Fähre benutzen, um nach Mallorca überzusetzen. Auch hier muss man vorher herausfinden, was mit den Hunden geschieht. Die Überfahrt dauert von Denia aus nach Palma de Mallorca etwa fünf Stunden, von Barcelona nach Alcudia ebenfalls fünf Stunden und von Barcelona oder Valencia nach Palma jeweils sieben oder acht Stunden. Spezielle Schnellfähren brauchen von Barcelona aus nur vier Stunden – das kann man Hunden ganz gut zumuten. Auf den Fähren der Acciona Trasmediterranea und Belèaria Lines z. B. muss der Hund die Überfahrt in einem Zwinger verbringen. Belèaria erlaubt die Unterbringung in einer eigenen Box. Hunde dürfen nicht im Auto bleiben oder die geschlossenen Bereiche der Fähre betreten. Die Fährlinie Iscomar hat den Betrieb wegen Insolvenz eingestellt.

Wenn ihr eine Fähre nutzen wollt, erkundigt euch unbedingt zeitnah, denn es gibt jedes Jahr unterschiedliche Fahrpläne: Mal stellt eine Linie den Schnellfährenbetrieb ein, mal gibt es auch Reisen von Frankreich aus, dann wieder nicht. Außerdem sind, gerade in der Hauptsaison, die Überfahrten oft ausgebucht, so dass eine spontane Anreise nicht unbedingt eine gute Idee ist.



Tags: Barcelona nach Palma, Einreisebestimmungen, Fähre, Flug nach Mallorca, Hund im Flugzeug, mallorca mit hund, mit hund nach mallorca

 

Hat Dir diese Seite gefallen?

emailSchicke den Link an einen Freund
rssoder abonniere unseren RSS Feed.
bookmark facebook wong twitter webnews

 

comment bubble

5 Kommentare

  1. sandra sagt:

    sehr informativer artikel, vielen dank! ich finde es aber auch total wichtig, dass man sich überlegt, ob man dem hund mit dem urlaub auch wirklich etwas gutes tut. das kann ja schon richtig stressig sein. auf http://www.stadthunde.com/magazin/urlaub-mit-hund.html gibt es z.B. ganz gute tipps, die einem die entscheidung erleichtern. und natürlich sollte man auf mallorca mit dem hund auch was unternehmen und nicht nur am strand rumliegne ;o)

  2. Luise sagt:

    … auf jeden Fall sollte man aber vor der Reise an die Impfungen denken

  3. Malle sagt:

    Glückwunsch, sehr schönes Portal und informative Artikel. Auch der Name, CiaoBau, ist sehr gelungen.

  4. stefan sagt:

    Danke für die Alternative zum Fliegen. Fincas in die man zum Urlaub einen Hund mitbringen darf sind ja schon schwer zu finden. So viele Landhotels, die keine Haustiere wollen und auch in einem Ferienhaus darf man nicht immer einen Hund mitbringen. Bisher ist aus den Ferien aber immer wegen dem Fliegen nichts geworden. Denn mieten kann man eine passende Finca fast immer. Dank der Idee mit der Fähre kann ich jetzt die Vermietung anrufen und anschließend schauen, dass es eine schöne Reise nach Mallorca wird.

  5. In jedem Fall sollte der Hund an die Flugbox gewöhnt werden, ca. 3 bis 4 Wochen vor Reiseantritt Zuhause aufstellen und den Hund ohne Zwang in die Box locken. Mit dem Hund nach Mallorca fliegen ist oft entspannter, als mit dem Hund im Auto zur Ostsee zu fahren.
    Steht man nämlich im Stau und die Sonne ballert auf das Auto, bekommt man schnell “Hummeln im Hintern”. Auch die Fähre ist keine gute Alternative, da der Hund im Auto bleiben muss.
    Die meisten Fluggesellschaften transportieren den Hund in einem speziellen ( beheizten ) Raum für Platz von max. 3 Boxen. NICHT IM GEPÄCK bzw. FRACHTRAUM. zwar unten, aber der Frachtraum mit Koffern, Fahrrädern, Surfbrettern wird aus Energiekosten nicht beheizt.

    Wer mit dem Hund nach Mallorca reist, sollte aber die Nach oder Vorsaison wählen, die Strände sind dann oft menschenleer und es ist nicht zu heiß.

    PS. Täglich werden bis zu 50 Hunde ( aller Fluggesellschaften ) von Mallorca nach Deutschland ( Tierschutz/ Flugpaten) transportiert.
    ( JeasyJet/ Ryanair nehmen keine Tiere mit ) ,( mit Airberlin, Condor, Lufthansa fliegt ihr Hund sicher und günstig )

 

Kommentar schreiben