zu CiaoBau.comUrlaub mit Hund | Ferien mit Hund | Reisen mit Hund - CiaoBau Blog

Urlaub mit dem Hund auf der Insel Oléron in Frankreich

Hundefreundliche Insel Oléron in Frankreich

Hundefreundliche Insel Oléron in Frankreich

Die Île d’Oléron liegt an der französischen Westküste am Atlantik bzw. am Golf von Biskaya, nördlich der Gironde-Mündung, in der Nähe der Hafenstadt Rochefort. Sie wird immer wieder für einen Urlaub mit Hund empfohlen. Unterkünfte, in denen Hunde erlaubt sind, gibt es reichlich.

Aufgrund ihres milden Klimas ist die Île d’Oléron von April bis Mitte September bei Touristen sehr beliebt. Man erreicht sie über eine der längsten europäischen Brücken, die seit 1969 mit mehr als 3000 m Länge die Meerenge überspannt.

Reine Sandstrände finden sich im Nord- und Südwesten der Insel; in der Mitte wechseln an der Brandungslinie steinige Passagen mit etwas Sand ab. Diese Strände werden während der Saison von Rettungsschwimmern bewacht. Auf der Ostseite, dem Festland zugewandt, erstreckt sich ab Boyardville bis zum Hafen von La Brée ebenfalls ein ca. 15 Kilometer langer Sandstrand. An vielen Ständen sind Hunde auch ohne Leine erlaubt.

Aus der Zeit der Kriege zwischen England und Frankreich stammen etliche Burgen auf Oléron. Die berühmteste ist das Fort Boyard, namentlich bekannt aus der Abenteuer-Fernsehshow. Auch diverse Filme wurden hier gedreht.

Der 4-Sterne-Campingplatz “Le Domaine d´Oléron” im Inneren der Insel bei St.-Georges d´Oléron ist besonders für Hundehalter zu empfehlen. Man ist zu Hund und Mensch freundlich,  ein Schwimmbad ist vorhanden und das Restaurant ist gut. In der Umgebung gibt es die Möglichkeit, Golf zu spielen und zu reiten.



Tags: Camping, Frankreich, Frankreich Hund, Oléron, Strand

 

Hat Dir diese Seite gefallen?

emailSchicke den Link an einen Freund
rssoder abonniere unseren RSS Feed.
bookmark facebook wong twitter webnews

 

comment bubble

1 Kommentar

  1. Roger sagt:

    Das Problem ist nur, dass seit 2009 die Polizei darauf achtet, dass an allen Stränden das Hundeverbot (von Mitte Juni bis Mitte September)eingehalten wird. Begründet wird dies, dass die Bürgermeister um die Sauberkeit des Meeres besorgt sind. Generell muss ich aber betonen, dass Hunde erlaubt und auch gemocht werden!

 

Kommentar schreiben